Aktuelles

  • Anders ist auch anders – von eitlen Giraffen und Bären mit kalten Ohren

Mit Eltern und Erzieherinnen ging es am 9. und 10. Oktober in den Musik-und Theaterworkshop – und einhellig ist die Zeit so schnell verflogen wie selten.
Im Mittelpunkt stand die Erarbeitung von Bausteinen zur theatralen Darstellungen, die in den Kindertageseinrichtungen im Rahmen des Projektes helfen sollen, zu aufführungsfähigen Stücken zu kommen.
So waren denn plötzlich Eltern und Erzieherinnen hochnäsige Giraffen, todtraurige Ameisen oder auch durchgefrorene Bären, die unbedingt Einlass in Wanjas Hütte brauchten: Der Winter hatte sie überrascht, eindrucksvoll dargestellt und musikalisch untermalt in einer der Arbeitsgruppen.
Die Darstellung von Gefühlen, die Einbeziehung von Menschen, die sich vielleicht zunächst nicht so richtig trauen, der mögliche Aufbau von Szenen, der spontane Umgang mit Tönen und neuen Situationen und vieles mehr stand auf dem Programm des zweitägigen Workshops in Iserlohn.
Die zwanzig Teilnehmenden hatten miteinander ausgesprochen viel Spiel-und Musizierlaune entwickelt und mehr als nur ein bisschen Spaß bei der Arbeit. Eine gute Voraussetzung also, nun in die Arbeitsphase in den 9 Einrichtungen vor Ort einzutreten.
Wir präsentieren anbei einige Bilder und laden herzlich ein zum mitfreuen.

  • Interkulturelle Kompetenz 

"Geheimnisse der  russischen Seele"

Dieser Workshop, der in Kooperation mit der Bergischen Volkshochschule Wuppertal durchgeführt wird, richtet sich an alle an der eigenen und der russischen Kultur Interessierte. Er sensibilisiert für die eigene Kultur und für den Umgang mit Russinen und Russen, um Missverständnisse zu vermeiden und eine vorurteilsfreie Kommunikation zwischen den Kulturen zu ermöglichen.

Was ist interkulturelle Kompetenz? Was ist Kultur? Was ist "Russische Seele"? - Wann immer wir Kontakt mit anderen Kulturen haben, blicken wir durch unsere kulturelle Brille, vergleichen unbewusst fremde Lebensstile mit unseren eigenen, bewerten und machen uns ein Bild des oder der Anderen. Vielleicht wundern wir uns über Reaktionen, verstehen sie nicht und fühlen uns befremdet, wenn unser Gegenüber sich anders verhält, als wir es erwarten.

Der Workshop gibt einen theoretischen Einblick in die Geheimnisse der "Russischen Seele" und zeigt mit praktischen Übungen und Rollenspielen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Kulturen auf.

Auch der Genuss kommt nicht zu kurz. In diesem Workshop erfahren Sie etwas über die Zubereitung einer typisch russischen Spezialität und können diese bei einem gemeinsamen Imbiss probieren. Im Kurs wird eine kleine Umlage von ca. 5 Euro für Lebensmittel erhoben.

Termin:  wird noch bekannt gegeben
Zeit: von 10:00 bis 16:00
Ort:   Bergische VHS Wuppertal, Auerschulstr. 20,  (s. google.maps)
Leitung:Marina Killikh (Rückfragen bitte an killikh@ibigonline.de)
Anmeldung:Online oder telefonisch (0202/563 2607) bei der Bergischen VHS Wuppertal.
Kursnummer:wird noch bekannt gegeben
Preis: 25,50 €
       
          
  • M – I –T (Musik-Integration-Theater) Projekt 

Das Projekt ist weit fortgeschritten!

Hier können wir Sie auf die anstehenden Vorstellungstermine aufmerksam machen. Vielleicht haben Sie Lust und Zeit, uns einmal zu besuchen?

Herzlich willkommen!


*Gevelsberg*:  Awo Ganztagsbetreuung am Strückerberg   5.2.2010
*Hemer*:  Familienzentrum Ruth Grohe Haus  11.12.  um 16.00 Realschule
*Hagen*:  Familienzentrum Vorhalle 15.12. von 9.00 bis 11.00
*Iserlohn*:  Kita Wiemer 16.12. um 15.00
*Witten*:  Kita der Awo Witten-Heven 18.1.2010 um 10.30 
*Iserlohn* Heilpädagogisches Zentrum Löbbeckenkopf,  Familienzentrum
Kindertagesstätte Löbbeckenkopf 19.12.  um 13.30 Marktplatz Weihnachtsbühne
*Kierspe*:  Familienzentrum Liederwiese 17.12. um 10.30
*Meinerzhagen*:  Familienzentrum Rappelkiste 17.12. um 15.30

Für Rückfragen stehen Ihnen die jeweiligen Einrichtungen direkt zur
Verfügung, oder Sie wenden sich an die Integrationsagentur der
Arbeiterwohlfahrt, Herr Remmert unter der Nummer 0172 7931463

IBIG bekommt finanzielle Unterstützung der LIZ MOHN Kultur-und Musikstiftung

Mit grosser Freude haben wir die Entscheidung der Liz Mohn Kultur - und Musikstiftung zur Kenntnis genommen : IBIG gehört neben 14 anderen Organisationen in der Bundesrepublik zu den Preisträgern der Ideeninitiative, die im September 2009 startet.

Die Stiftung unterstützt Initiatoren, die Projekte zur Förderung des Miteinanders von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund entwickeln. 

IBIG hat als Kooperationspartner Kindertagesstätten und Familienzentren in Hagen und im Märkischen Kreis und eine Offene Ganztagsschule gewinnen können: Wir werden in Seminaren Erzieherinnen schulen, um mit dem Mittel Musik und Theater Integrationsarbeit zu fördern.

Neben den Erzieherinnen werden auch Eltern teilnehmen, um gemeinsam kleine Theater- und Musikstücke zu entwickeln; von Anbeginn an sollen sie nicht nur die Kitas unterstützen, sondern in der Zusammenarbeit interkulturelle Akzeptanz fördern.

Das positive Element der gemeinsamen Zusammenarbeit ist in vielen Fortbildungen zur Interkulturellen Kompetenz bereits erfolgreich ausprobiert worden und soll hier nun fortgesetzt werden.

Uns trägt die Überzeugung, dass vor allem die gemeinsame konkrete Beschäftigung von Kindern aus unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund dazu beiträgt, Unterschiedlichkeit zu akzeptieren und Vielseitigkeit als Chance zu begreifen.

Dabei geht es nicht darum, kleine „Musikstars“ zu bilden, sondern Musik als Zugang zu Erfahrung menschlicher Lebens- und Empfindungsweise zu ermöglichen. 

Die Projektaktivität wird in Kooperation mit der Integrationsagentur der Arbeiterwohlfahrt im Unterbezirk Hagen/Märkischer Kreis durchgeführt.

Mit einem Einführungs- und Kennenlernabend hat das Projekt am 24.9.09 gestartet – Anfang Oktober wird ein Workshop den inhaltlichen Startschuss geben.

Die entstehenden Musik- und Theaterstücke werden in den Einrichtungen vor Ort vorbereitet und im Dezember aufgeführt.

Wir werden die entsprechenden Daten auf dieser Seite weiter aktualisieren und über den Fortlauf berichten.

Für Rückfragen bitte email an: remmert@ibigonline.de

Weitere Information auch über den Link an die Liz Mohn Stiftung direkt:

Liz-Mohn Kultur- und Musikstiftung





  • Seminare für Erzieherinnen!

IBIG e.V. hat speziell für die Belange von Erzieherinnen und Erziehern Seminare entwickelt. Diese sind bereits mehrfach von Trainerinnen und Trainer von IBIG e.V. erfolgreich durchgeführt worden!

IBIG e.V. hat speziell für die Belange von Erzieherinnen und Erziehern Seminare entwickelt. Diese sind bereits mehrfach von Trainerinnen und Trainer von IBIG e.V. erfolgreich durchgeführt worden!

Hier erhalten Sie den FLYER im PDF Format zum Ausdruck und weitergeben an Ihre Kolleginnen und Kollegen oder andere Interessierte!



  • Seminare für Mitarbeitende in Kindertagesstätten, Familienzentren und Offenen Ganztagsschulen, 

die vor Übernahme einer Leitungsfunktion stehen, diese konkret vorbereiten, sich auf eine solche bewerben werden oder Leitung bereits wahrnehmen. 
(s. Leitung lernen in Kita und Familienzentrum und OGS)



  • Seminare für Mitarbeitende der Verwaltung,

die vor der Übernahme einer Leitungsfunktion stehen, diese konkret vorbereiten oder sich auf eine solche bewerben werden oder eine Leitung seit kürzerer Zeit innehaben. (s. "1. Leitung lernen in der kommunalen Verwaltung" und "2.
Betriebliches Eingliederungsmanagement")


[zurück nach oben]